Der Kreativität freien Lauf lassen....

Der Kreativität freien Lauf lassen....

Dienstag, 24. Mai 2011

Schafschurfest und Spinnwebentag

Am Samstag habe ich doch tatsächlich ein ganzes
Vlies gekauft....dabei bin ich ja eigentlich nicht so der Rohwoll-Typ.


Aber die Farbe und Beschaffenheit des Vlieses,
welches da vor mir auf dem Boden lag,
gefiel mir. Ich war übrigens auf dem
Gut Heimendahl bei Krefeld....ein Arche-Hof,
wo verschiedene Schafrassen gehalten werden.
Der Scherer behauptete es sei
ein Welsh-mountain-Schaf...hmmmm....
ich weiß,dass sie dort Black-welsh-mountain züchten,
aber mein Vlies ist ehr grau mit rostbeigen Spitzen.
Die Faser ist relativ fein und sehr krauss.
Ich bin mal gespannt,wie es sich spinnen lässt.


Hier sieht man die Rückseite,also zur Haut hin....

Dann,am Sonntag,fuhr ich mit dem Zug nach Bielefeld
zum Spinnwebentag:


Es war,meiner Meinung nach,
eine gelungene Veranstaltung,auch wenn das Wetter
leider ziemlich durchwachsen war.
Auf jeden Fall gab es viele Spinnräder zu sehen
und auch auszuprobieren!
Natürlich ging ich nicht ohne eninige "Schätze" heim:



An der Alpakawolle kam ich nicht vorbei...
diese schmuseweichen Fasern in dem tollen Farbton
rose-grey hatten es mir angetan.
Auch ein sack fast schwarze Fasern nahm ich mit.


Mit RonjaRäubertochter tauschte ich
einen Kammzug ihrer
tollen pflanzengefärbten Wolle
in Schilfblütengrün gegen eine meiner Ketten.
Die Niddy-Noddy habe ich von baumfee.
Ist aus Eichenholz und handgedrechselt.
Ich werde im nächsten Jahr mit Sicherheit
wieder hinfahren,zum Spinnwebentag,- es war toll!


Kommentare:

Wolle Natur Farben hat gesagt…

Herrliche Bilder und wertvolle Schätze die du da mitgebracht hast. Viele Grüße Anke

szilcsil hat gesagt…

wie toll, schade das so weit von Leipzig ist. Liebe Grüße! csilla