Der Kreativität freien Lauf lassen....

Der Kreativität freien Lauf lassen....

Freitag, 4. Mai 2012

Mein erstes Navajo-Gezwirntes!!!


Hatte mich ja bisher immer gedrückt....
wollte mich mit dieser Art zu zwirnen
einfach nicht beschäftigen.
Es kam mir irgendwie "kompliziert" vor.
Und dann noch dreifach....
nööö,- da hat man von 300m gesponnenem Single dann
nur mickrige 100m fertiges Garn....
das behagte mir nicht.


Aber nun hab ich mich doch gewagt!
Es war anfangs schon etwas schwierig,den
Bewegungsablauf richtig zu verinnerlichen...
zumal geade dieser Single einen ziemlich 
heftigen Drall hatte und gerne 
so kleine Schläufchen machte.
Jetzt hab ich dieses Strängelchen geschafft 
und bin sogar halbwegs zufrieden damit.
Ein wenig eng gezwirnt,aber doch noch ganz weich!

Kommentare:

jutta hat gesagt…

wow, sieht klasse

grüßle jutta

beierts hat gesagt…

Hey, das sieht doch schon richtig klasse aus!!
Ich finde Navajo die schönste Art zu verzwirnen *schwärm*
Ich wünsche Dir noch viele schöne Navajo-Stränge & viel Spaß dabei!
LG Steffi

Dorfgeheimnisse hat gesagt…

Das Garn gefällt mir richtig gut!
... kein Wunder, ich liebe alles mit Seide...
"Navajo" hab ich mich auch noch nie getraut.
Schönen Sonntag.
LG
Ute

Frau Seidenhase hat gesagt…

Tolles Garn ist Dir da gelungen :)

Liebe Grüße Birgit

Silvia hat gesagt…

Sieht doch Klasse aus... noch dazu für den ersten Versuch! Naturtalent!

Hast du dich recht plagen müssen? Ich hab beim ersten Mal fast Krämpfe in den Fingern gehabt... aber wenn es mal flutscht...

LG Silva

Het Wolbeest hat gesagt…

Sieht gut aus! Ich finde das auch so schwierig. Ich habe immer zu viel Zwirn...