Der Kreativität freien Lauf lassen....

Der Kreativität freien Lauf lassen....

Montag, 12. Mai 2014

201 Leser!

Ich bin jetzt doch überrascht...
über Nacht bekam ich zwei neue Leser und habe die 200-Marke überschritten!
Ich frfeue mich total,dass ihr Euch für meine Spinnereien und Färbereien interessiert!
Daher möchte  ich aus gegebenem Anlass
eine kleine Verlosung starten!

Als Preise winken:


1.Preis
300g handgefärbter Coburger Fuchs Kammzug

2.Preis:
Eine Tüte rolags "Polarmeer"

3.Preis
4 Maschenmarkierer mit Turmalinen

Ihr kommt in den Lostopf,wenn ihr hier einen Kommentar hinterlasst
in welchem ihr ein Beispiel Eurer "Wollsucht" beschreibt.

Bei mir ist das neueste Beispiel:

"Ich habe gerade wieder ein Kilo WOW-Custom-blends bestellt,obwohl sich
überall im Haus ca. 20 kg Spinnfasern stapeln."

Die Verlosung läuft bis Samstag 31.Mai 24.00h
Am Sonntag,dem 1.Juni gebe ich hier die Gewinner bekannt!

Kommentare:

Corinna Berkemeier hat gesagt…

Mein Tag ist nur gut, wenn ich meine Hände in Wolle tauchen kann. Ohne Wolle läuft bei mir einfach nichts mehr rund. :-)

Liebe Grüße von Corinna

Anonym hat gesagt…

Hallo Teerose,

der gefärbte Kammzug ist wunderschön!
Also ich bin dabei bei der Verlosung

Liebe Grüsse

Helga

Bettina hat gesagt…

Beispiele für meine Wollsucht gibt es viele,eines davon:
- das ich immer übern neue Wolle oder Spinnfasern nachdenke obwohl ich mindestens für ein Jahr im Voraus genügend im Schrank habe
Liebe Grüße
Bettina

gbwolf hat gesagt…

Ich spinne erst seit Anfang des Jahres und plötzlich stehen hier zwei Spinnräder (Batts, Kammzüge, Ostereierfarben, ...), ein geliehener Webrahmen und ein geliehener Tischwebstuhl ... und bald kommen zwei bestellte Spindeln an.
Nur Rolags habe ich bislang noch nicht ausprobiert. ^^

Spinnerte Grüße,
gbwolf

Ate hat gesagt…

Wollsucht ist, wenn man mehr hat, als man verarbeiten kann und noch mehr haben möchte, zum Beispiel Deinen ersten Preis, weil die Farben so toll sind.

LG Ate

Desch hat gesagt…

Ich habe mir grade wieder unter dem Deckmäntelchen der Sammelbestellung ein halbes Kilo Wolle bestellt, obwohl ich weiss, dass ich sie dieses Jahr bestimmt nicht mehr verarbeiten kann...

EvitaCreativ hat gesagt…

Hallo,
ich lese bei dir immer so gerne mit - und seit ich selber spinne noch viel "gernerer" :-)
Also ich mache auch bei einer WOW Sammelbestellung mit, obwohl ich viele Spinnfasern schon gestapelt hab. Als Anfängerin bin ich ja auch noch relativ langsam... Aber die Sucht, neues zwischen die Finger zu kriegen - wie fühlt sich was an... einfach wunderschön!
Ach ja - und obwohl ich noch nie ein Batt versponnen hab, WUSSTE ich dass ich einen Rudi Raffzahn im Haushalt einfach brauche ;-)
Zum Glück hab ich heute Geburtstag und er konnte gleich einziehen...
Aber jetzt wieder zu dir - mach weiter so - ich freu mich immer so wenn es einen neuen Blogeintrag gibt!
Liebe Grüße!
Eva

Kerstin hat gesagt…

Ich gebe zu, ich bin ebenfalls schuldig. Selbst bei der Planung des Familienurlaubs schaue ich zuerst, ob und wo ein Wolleladen oder Stoffgeschäft in der Nähe ist bevor mir ein Schwimmbad oder ein Museum in den Sinn kommt ;-) Und nun ist sogar ein Spinnrad bei mir eingezogen.... :-)
Liebe Grüße
Kerstin

Silvia hat gesagt…

Hey,
jaaa, die Wollsucht... da ist jetzt so viel Rohwolle auf dem Dachboden, dass wir gar nicht mehr isolieren müssen... problematisch wirds erst, wenn ich mal Wolle von oben holen will und plötzlich ein Loch in der Isolierung ist ;-)
Viele liebe Grüße,
Silvia

Die Fadenwirkerin hat gesagt…

Liebe Teerose,

herzlichen Glückwunsch zu Deiner Leserschaft.
Tja, ich weiß nicht, was ich als gutes Beispiel meiner Wollleidenschaft angeben soll: Soll es die neue Bestellung von 500g WoW Custom Blend sein, obwohl gerade ein 500g Beutel mit Botany Lap Waste hier eingetrudelt ist. Oder soll es meine heimliches Liebe zur Coburger Fuchs Wolle sein, die ich einfach unwiderstehlich finde, obwohl ich sie einfach nicht am Hals tragen kann?

LG von Juliane

Sylke hat gesagt…

Der Wollvorrat ist größer, als ich ihn in diesem Leben allein verarbeiten könnte. Trotzdem ziehen immer wieder so schöne Schätze in den Wollschrank ein, der eh schon überquilt. Auf Schokolade kann ich vielleicht noch verzichten, aber auf Wolle nie. Und dieser Kammzug mit den tollen Farben ...
Liebe Grüße
Sylke

Spinnliesel hat gesagt…

Ich habe mir die vorsortierte Rohwolle von gefühlten 50 Schafen verschiedenster Rassen ertauscht.
Das nenne ich wollsüchtig!

Natürlich kann ich nur einen Bruchteil davon selbst weiterverarbeiten.
Aber es macht mir einfach so viel Freude, dieses Material anzufassen, die verschiedenen Mischungen zusammenzustellen, zu planen, zu träumen.

Viele Grüße, vielen Dank für diesen weiteren Traum!

Ulrike Spinnliesel

Jutta hat gesagt…

Und plötzlich stören nicht einmal mehr Spinnfasern, die sich in die Kaffeetasse geschlichen haben... ich glaub, ich spinne!
LG
Jutta

Nesta hat gesagt…

Huhu,

Bei mir merkt man, dass ich wollsüchtig bin, weil ich mittlerweile an fast keinem Wollgeschäft vorbeigehen kann, heul. Ich habe soo viel Wolle, die kann ich in drei Leben nicht verstricken, aber egal, der Besitz allein berauscht mich schon. Und Deine Sachen sind ja auch so toll, das wäre genau die richtige Ergänzung zu meiner "Sammlung" - Also ich wäre auch dabei, bei Deiner Verlosung :)

LG,
Nesta

wollgarten hat gesagt…

Wollsucht ist für mich, wenn sich selbst in Gedanken schon die Projekte und Wollberge stapeln, und man ein Wollgeschäft, in dem man nur eine Stricknadel kaufen will, nur mit halb geschlossenen Augen durchqueren darf!

MeitliChleidli hat gesagt…

Für mich gibt es nichts Schöneres als Spinnen. Ich liebe das Insichgekehrtsein, das Gefühl des weichen, leichten, fluffigen Wollvlieses in der Hand und vor dem Bauch, meine Finger um den sich drehneden Faden, das Geräusch des Spinnrades und das Gefühl, dass man Grossartiges gerade erschafft. Ich habe mit ca. 15 Jahren spinnen gelernt, das wollte ich schon immer. Seit vielen Jahren bin ich nicht mehr dazugekommen (oder habe mich abhalten lassen?), aber als ich Deinen handgefärbten Coburger Fuchs Kammzug gesehen habe, da war sie wieder da, die alte, geliebte Leidenschaft ..... ich danke Dir dafür!

Liebe Grüsse
Julia

jutta hat gesagt…

da mein spinnrad jetzt läuft, und ich noch am üben bin, kann ich spinnfutter immer gebrauchen.
danke für die tolle verlosung

grüßle jutta

mesicni ovce hat gesagt…

Ich hab das Gefühl, hier bei den anonymen Wollsüchtigen zu sein - also in bester Gesellschaft!! :-D Meine Wollsucht hopst auf vier Beinen über unsere Wiese und wird im nächsten Jahr das erste Mal geschoren - wir haben seit diesem Jahr Schaaaaafe! Und trotz voller Schränke und der Aussicht auf das nächste Jahr konnte ich nicht nein sagen, als ich grad vom Schafscherer kostenlos Wolle angeboten bekam...

Gitti hat gesagt…

Ups. Schuldig :-) Bin grad am Wolle färben, und je mehr ich bebunte, desto größer wird die Sorge, dass die Vorräte (zum Färben) nicht reichen, und ich dringend nachbestellen muss............... Und wenn ich meine gefärbten Fasern verspinne kriege ich langsam die Krise, dass die Vorräte schwinden, und ich dringend nachfärben muss :-D
Liebe Grüße
Gitti

Conny hat gesagt…

Meine Wollsucht ist jeden Tag meine Ragdoll Katze Gündlichst zu kämmen damit mir ja kein Spinn Matrial verloren geht obwohl ich ca.30 kg Wolle zum spinnen habe.

Liebe Grüße
Conny

Anonym hat gesagt…

Ich spinne seit über 30 Jahren. Wenn das keine Wollsucht ist?!

Gruß Mamutsch

deUhl hat gesagt…

Hurra und herzlichen Glückwunsch zu soviel netten Leserinnen.
Wollsucht ist eine schöne Leidenschaft.....da gehe ich immer wieder gerne auf die Suche nach schönen Dingen,die glücklich machen.
Lieben Gruß,Sabine

Carmen+Jack hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zu deinen 201 Leser!!!

Ich liiiiebe es, in der Sonne zu sitzen, Rohwolle zu sortieren, das Wollfett an den Fingern zu spüren, sie Wolle zig mal zu waschen und danach zu trocknen.

Aber dann, dann landet Sie auf dem Dachboden und stapelt sich :-(
da ich meistens nur Kammzüge verspinne - lach.

Liebe Grüße Carmen

Gaby hat gesagt…

Erstmal Glückwunsch zu Deiner Leserschar! Es macht auch immer Spass, Deinen blog zu besuchen !
Meine Wollsucht äußert sich darin, dass ich zuhause überall was zu Stricken oder Spinnen liegen habe und auch das Haus wird niemals ohne Strickzeug verlassen. Könnte ja sein, dass frau mal irgendwo ein paar Minütchen warten muss und die Finger dann Beschäftigung brauchen.
Strickzeug ist so wichtig wie Geldbeutel, Versichertenkarte oder Handy. Ohne was wolliges ? Niemals.
Liebe Grüße Gaby

filz-t-raum.ch hat gesagt…

herzliche gratulation zu deinen über 200 lesern, das zeigt, wie gerne wir alle hier bei dir "zu besuch" kommen : )
meine wollsucht ist riiiiiesig... als filzerin hab ich ein atelier voll mit wolle zum filzen, von rohwolle bis seide alles was das herz begehrt....
meine spinn-leidenschaft geht soweit, dass ich mir nur "leckerbissen" auf's spinnrad nehme, handgefärbtes, edles faser"zeug", kostbarkeiten eben, die grosse spinnarbeit erfordert das in meinen augen......
tja und dann wär da noch die pflanzenfärberei.....dieses jahr gibt's spinnfutter in die färbertöpfe, denn die 20kg. wolle vom letzten jahr ist noch nicht verstrickt....
ich weiss, ich bin wollsüchtig.... macht nichts ; )
herzlichst,
monica
www.swiss-handspun-art.blogspot.ch

Martina Staniek hat gesagt…

hehehe was ist wollsucht ?
wenn man kiloweise auftragsarbeiten verspinnt, damit man genug wolle einbunkern kann, damit der winter überdauert werden kann.
oder
wenn man schlafen geht, und ne halbe stunde später nochmal aufsteht, um DOCH NOCH ein bissi zu spinnen :D

Steffi Kummer hat gesagt…

Hallöchen,

ich bin auch bei der Verlosung dabei.
Sooo schöne Preise.

LG Steffi

Anonym hat gesagt…

Ich bin wollsüchtig, weil ich auch auf dem Weg zu einem Termin meine Handspindel auspacke - oder in der Warteschlage der Kantine ein paar Meter mal eben noch spinnen muss. ich kann halt nicht anders

Liebe Grüße

Beate (bat)

Salsabil hat gesagt…

Wollsucht ...
eindeutig dann, wenn man liest oder hört, die Spinn- und Strickfreundin hat gerade neue Wolle bestellt und nicht gefragt ob man auch etwas haben möchte
und das obwohl alle Stauräume und Ecken mit Strick und Spinnfasern voll stehn ((-:

Neue Leser sind immer was Tolles danke, dass du uns an deinr Freude teihaben lässt (-:

Sprotte hat gesagt…

Mein Herz hüpft, wenn ich Wolle nur rieche. Gern auch VOR dem Waschen :-)

Petra hat gesagt…

Glückwunsch zu so vielen Lesern :)

Einen Tag ohne Wolle will ich mir gar nicht vorstellen:

Strickzeug in der Küche, Spinnrad und Strickzeug im Wohnzimmer, Kardiertier + Webrahmen im Keller :)

Nicht zu vergessen die Wolllieferanten draußen auf der Weide ;)

Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

Ute Kupke hat gesagt…

Es vergeht kein Tag an den ich nicht mit Wolle verbringe. Wenn ich nicht am Spinnrad sitze stricke ich oder kuschel in meinen Wollbergen.
Einen schönes Blog hast Du, ich komme wieder und werde Deine Ideen klauen :-)

Liebe Grüße aus dem Westerwald
Ute

Ursula Eggers hat gesagt…

Wollsucht - was ist das????

Ich habe ungefähr so viel Wolle, wie ich in meinem Leben verarbeiten kann. Wer weiß, ob es morgen noch welche zu kaufen gibt ;-) Was kann ich dafür, wenn mir für ein Projekt immer wieder 1,2,3... Knäuel Wolle fehlen? Außerdem fällt mir immer wieder was Neues ein, wo ich leider gar kein Garn für habe...
Für unser Dörferfest arbeite ich (ganz allein) an einem Stand "Rund um Wolle". Dafür muss ich wieder ein bißchen Wolle bestellen. Schließlich kann ich mit fertiger Wolle nicht zeigen, wie man spinnt und mit bunter Wolle das Färben nicht demonstrieren.
Von schuh- oder handtaschensüchtigen Frauen habe ich schon gehört. Ich besitze 3 Handtaschenn und weniger Paar Schuhe als mein Mann. Da wird doch sicher Geld für ein bißchen Wolle drin sein -oder?
LG Uschi
PS: Die Wolle auf Deinem Blog ist klasse, in jeglicher Form und Farbe. Wenn ich anfange nachzudenken, was man damit so machen könnte.... ;-)

Andrea Schwenk hat gesagt…

Hallo Frau Teerose!
Wollsüchtig ist man wenn man zu einem Bauernhof fährt dessen Tochter man nicht leiden kann nur um nöglicherweise 13 Kilo Milchschaf zu ergattern.... das Ganze auch noch klappt Gottseidank war die Tochter nicht da.....
Und danach das gnaze Auto nach Schaf stinkt und man völlig verstrahlt nach hause kommt... wo einen der Göttergatte beglückt über das zufriedene Weiberl anlächelt.... alles Gestern so passiert
LG andrea

Dira hat gesagt…

Ich geb zu, ich hab mich momentan ganz gut im Griff. Der Berg ist so gut wie abgebaut und gekauft wird nur noch in Maßen. Ich hoffe, dass ich trotzdem mit in den Lostopf hüpfen darf :o)

Liebe Grüße
Birgit

Freaky Friday hat gesagt…

Meine Wollsucht zeigt sich vor allem in kunterbunter Sockenwolle. Soviel Socken, wie ich Wolle habe, werde ich niemals brauchen, geschweige denn stricken können. Aber die Stränge waren dann doch zuuuuu schön ;-)

LG Ina

Hrefna hat gesagt…

Moin,

mein Mann schüttelt immer nur den Kopf, wenn ich wieder seufzend vor wunderschöner Wolle stehe und sie dann auch noch kaufe.

So langsam brauche ich einen Faltraum zum Anbauen, oder ein Aufblashäuschen für meine Vorräte.
Und obwohl ich viel werkel und auch verschenke, wird der Wollberg (zum Glück) nicht kleiner.
Schließlich muß ich ja für schlechte Zeiten gerüstet sein :-D

In den Augen meiner Familie hat meine Wollsucht bereits mehr als bedenkliche Ausmaße angenommen - für mich ist das allerdings gaaaaaaanz normal :-D

LG Maren

Anonym hat gesagt…

Wollsucht ist, wenn man sich Boxen für Gartenpolster kauft und darin die Wolle aufbewahrt, damit sie nicht mehr gar so auffällt am Balkon...;-)
Grüße
Karin/shorty

Andrea Timmermanns hat gesagt…

Ich möchte nach ca. 20 Jahren "Abstinenz" mich wieder ans Spinnen begeben. Grund dafür ist ein großer Sack Alpakawolle, den ich durch einen glücklichen Zufall gestern bekommen habe. Auf der Suche nach Tips zum Kadieren bin ich auf Ihre Seite gekommen und zu dem Aufruf, an der Verlosung teilzunehmen. Na wenn das mal nicht zu viel glückliche Zufälle sind ;-)

Anna hat gesagt…

Ich habe mich auf dem Leipziger Wollefest schon wieder eingedeckt bis zum Hals ... obwohl ich noch soo viel daheim liegen habe ... unter anderem auch das wunderschöne Cobweb von Dir, liebe Teerose! Ganz liebe Grüße von Anna!

MondScheinMaschen hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch zur großen Leserschar. Ich schaue auch immer gern bei Dir vorbei.
Auch mein Wolllager ist gut gefüllt und meist viel größer, als in absehbarer Zeit verarbeitet werden kann. Ich finde, die Wollsucht ist eine schöne Sucht, und wenn ich mal paar Tage nicht spinnen, stricken, weben kann, dann machen melden sich doch tatsächlich Enzugserscheinungen.
LG von Silvia

Sonnenlicht - Heidi Hombsch hat gesagt…

Schön, Deinen Blog gefunden zu haben! Ich habe im Dezember angefangen zu spinnen - seither ist kein Tag vergangen, an dem ich nicht am Spinnrad saß. Mir schwirren 1000 Projekte im Kopf herum, für die meine vier Kilo (JA! mehr habe ich grad gar nicht!) Rohwolle nicht ausreichen werden. Nicht hinten und nicht vorne. Sowohl Deinen Kammzug als auch die Rolags und überhaupt alle Fasern kan ich daher gut gebrauchen.
Herzlichen Glückwunsch zu Deinen vielen Lesern!
Liebe Grüße
Heidi

alles aus Wolle hat gesagt…

Seit ich meiner Wolle die Luft rausgelassen habe ( mit Vakuum aufbewahrungstüten) hab ich wieder platz im wollregal, der schnell aufgefüllt werden muss;).
Lg

Diana hat gesagt…

Hallo Teerose!

Ich bin ein bekennder Wolljunkie, dem einfach die Worte wegbleiben, wenn tolle Wolle in Sicht ist. Es entsteht eine Art Schnappatmung, aber Sprechen ist dann nicht mehr möglich :) Bei Deiner Wolle geht es mir auch so!

Lg, Diana

Rosi hat gesagt…

Es tröstet mich, dass ich mit meiner Sucht nicht allein bin. Habe gerade wieder 2,5 kg Wolle für die Enkel eingelagert, obwohl ich schon einen mächtigen Vorrat an Wolle, Kammzügen usw. habe. Aber die ausgelobten Gewinne sind einfach zu schön. Ich möchte auch teilnehmen.
Liebe Grüße

Rosi

Randi Hörner hat gesagt…

Hallo Teerose,

Wollsucht ???
Schönes Thema ;-)))
Das ist auch bei mir Wolle in all möglichen Bearbeitungszuständen. Das ist das Gefühl zu haben, ich muss schneller arbeiten um alle Ideen umsetzen zu können. Nachts von Wolle zu träumen und zu wissen, der Zauber der Wolle wird mich nicht mehr los lassen. Ohh jee, brauch ich ne Therapie??? Na nee !!!
Und genau darum würde auch ich mich über z.B. die Rolags freuen.

LG Randi

Anonym hat gesagt…

Gratuliere - schaue immer wieder bei dir vorbei und freue mich an deinen Arbeiten !
Wenn die Kräuterkisten über das Geländer hängen der kleine Balkon mit Wollsäcken vollgestopft ist und die Familienmitglieder froh sind wenn der Salat ohne Wolle angemacht wird ;)
Liebe Grüße aus Tirol
Barbara

Anonym hat gesagt…

Hallo,
ich bin wahrscheinlich eine deiner neuestesten Leserinnen :)
Habe dich zu Zufall in den weiten des www entdeckt und dich gleich zu meinem "Feedly" zugefügt.
Ich bin schon seit langem Wollverrückt und stricke, häkle und sticke. Seit einigen Wochen bin ich auch spinnverrückt und habe erst gestern mein erstes eigenes Spinnrad bestellt. Ich freu mich schon wie verrückt :) und kann es gar nicht abwarten. Natürlich ist auch gleiche jede Menge Spinnfaser in allen möglichen Variationen dazu bestellt. Nun hoffe ich auf einen deiner tollen Gewinne :)
Vielleicht ist die Glücksfee mir ja hold!

Liebe Grüße
Gretje

99990815@ewetel.net

Rike hat gesagt…

Wenn bei mir Wolle weniger wird, habe ich sorge, dass sie ausgehen könnte, bestes Beispiel Sockenwolle, da wird dann direkt ausschau gehalten und bei was gutem und günstigem zugeschlagen ;)

Wollmoni hat gesagt…

So wunderschöne Sachen, da springe ich gerne ins Lostöpfchen

zahlreiche Grüße

Moni

E-welenka hat gesagt…

"Glückwunsch an die sich vergrößerte Palette der" Beobachter "-

schon eine sehr lange Zeit in der Stille bewundere ich , was man mit Wolle so schaffen kann . Auch

mit der Hoffnung auf einen Gewinn von den ersten Preis, melde mich ich an . Es ist die Gattung von
Scharfen die ich nicht kenne und gerne kennen lernen möchte .
Liebe Grüße E-welenka "

Bachblüte hat gesagt…

Hallöchen,
schon als kleines Mädchen lernte ich das Stricken und Häkeln von meiner Oma. Nach Beendigung der Schule lag es einige Zeit auf Eis. Später habe ich immer mal wieder für meine Kinder und meinen Mann gestrickt. Vor 25 Jahren "musste" ich einen Spinnkurs belegen, und natürlich musste sofort ein Spinnrad her. Vor einer ganzen Weile habe ich diese wunderbaren Hobbys wieder hervorgeholt und inzwischen bin ich fast täglich wieder dabei. Material gibt es genug und dennoch kann ich an keinem Wollgeschäft vorbeigehen ohne etwas zu kaufen!
Puh, nun ist das hier eine Geschichte geworden.
Ich sende Dir herzlichste Grüße,
Bachblüte
PS: Deine Wolle ist so wunderschön und ich hüpfe gerne in den Lostopf.

Wollkind hat gesagt…

Wieviele Beispiele für meine Wollsucht möchtest Du denn haben? Ich habe mir z.B. extra Angorakaninchen wegen der Wolle gekauft, gehe nie ohne Wolle in der Tasche raus, ich bekomme Kreischanfälle wenn ich Schafe sehe, ignoriere regelmäßig meine selbstauferlegten Wollkaufverbote und habe im ganzen Haus meine Wollverstecke. Lasst uns eine Selbsthilfegruppe gründen ;-)
Ganz liebe Grüße, Wollkind Michaela

Anonym hat gesagt…

Hallo Teerose,
tolle Farben,die du da färbst!
Bei uns braucht der Speicher unseres Hauses nicht gedämmt werden-wir lagern dort einfach die Wollsäcke!!!
Liebe Grüße und sonniges Wochenende!
Birgit